FANDOM


Grab2

Das Innere des Heldengrabes

Das Heldengrab Dolchwunde befindet sich am Fuße des Heiligen Plateaus im Westen des Klosters Hastur (Welt 2).

Erste ErkundungBearbeiten

Um das Grab überhaupt betreten zu können, müsst ihr zunächst einen Stein auf den Schalter unterhalb des Eingangs werfen.

Den Eingangsbereich dominiert eine Inschrift über den hier begrabenen Helden. Im nächsten Raum blockieren zwei Statuen den Weg. Stellt euch stattdessen unter den
besonders breiten Durchgang und geht nach rechts. Einige Teile des Weges sind erleuchtet und deuten den korrekten Weg an. Von der ersten Fliese aus müsst ihr einen Schritt nach rechts, dann nach unten und wieder nach rechts machen, um zur nächsten zu gelangen.
Von dort geht es im Zickzack nach rechts oben zum nächsten erleuchteteten Bereich. Geht nun nach oben und links, um über die letzte Fliese den Gang mit den Statuen von der Seite zu betreten. Schiebt eine davon beiseite und geht nach oben zum Hauptraum.

Betretet diesen jedoch nicht, sondern biegt auch hier noch im Durchgang nach rechts ab. Geht vom erleuchteteten Fleck jeweils soweit wie möglich nach unten, nach rechts, dann nach oben, rechts und wieder oben. Betretet in diesem abgetrennten Raum die mittlere Kachel, damit ein Dolchlicht erscheint. Nachdem ihr dieses besiegt habt (es hält zwar mehr aus als das Schwertlicht im ersten Grab, ist aber ansonsten genauso passiv), könnt ihr zum Hauptraum zurückkehren und nach oben in die Grabkammer gehen.

Neben einer weiteren Inschrift findet ihr eine rote Rupie. Behaltet die Ritterstatue im Hauptraum im Hinterkopf, für den Zeitpunkt wenn ihr das Heldenamulett erhaltet, und begebt euch wieder zum Eingangsbereich. Vom Durchgang führt auch noch ein geheimer Gang nach links.

ToDo: Wegbeschreibung

Ihr findet eine Priesterstatuette, in deren Sockel ihr nach Wunsch etwas eingravieren könnt. Der Weg durch den Torbogen teleportiert euch praktischerweise direkt nach draußen.

mit HeldenamulettBearbeiten

Schreibe den zweiten Abschnitt deines Artikels hier.

InschriftenBearbeiten

Denen, die so Unvorstellbares geleistet haben, widmen wir diese Stätten. Es ist unser sehnlichster Wunsch, dass ihre Taten folgenden Generationen ein Leuchtfeuer sind auf ihren Wegen.

Mögen diese Denkmäler niemals in Vergessenheit geraten.- Steintafel im Außenbereich des Grabs Schwertspitze

Farngold, Hoffnung eines Volkes

Schon in jungen Jahren wurde er auf die harte Probe gestellt, seinen verlorenen Sohn zu finden und das Volk vor dem Untergang zu bewahren.

Seines grenzenlosen Mutes und seiner überwältigenden Geschicklichkeit erinnern wir uns an diesem Ort.
- Steintafel in der Eingangshalle

Mit letzter Kraft erfüllte er seine Mission, doch sein Leben war verwirkt. Auf dem Sterbebett leigend, den treuesten Begleiter in der Hand, scheidet er aus dieser Welt, begraben mit jenem Gefährten.

Der Dolch, der ihn durch's Leben leitete...
- Steintafel in der Grabkammer

ToDoBearbeiten

- Wegbeschreibung für den linken Geheimgang

- Beschreibung zum inneren Heiligtum ("mit Heldenamulett")